Die Hohestraße

Zur Zierde der Hohestraße (als Weg hinauf zum Eifelblick auf der Hohe) gehören ganz gewiss die aufwendig restaurierten alten Bauernhäuser (das Haus Schmitz, Hohestraße 8 und die „Lehmlounge“ von Familie Braun, Hohestraße 20, die als Wohn- und Ferienhaus genutzt wird).

Hohestrasse Fachwerkhaus
Hohestrasse Fachwerkhaus Schmitz / Foto: Raimund Palm
Hohestrasse Konzen Fachwerkhaus Braun
Hohestrasse Fachwerkhaus Braun / Foto: Raimund Palm
2 Kommentare
  1. Manfred Huppertz
    Manfred Huppertz sagte:

    Dieser Beitrag lässt sich noch verbessern. Es fehlt das unter Denkmalschutz stehende Haus Nr. 26 von Michael und Gabriele Mießen. Hier habe ich noch ein Foto mit Narzissen vor dem Fachwerkhaus. Auf die alten Brunnen bei Guido Braun und Klara Jakobs könnte hingewiesen werden. Auch die Geschichte der Quirinuskapelle mit Fotos früher und heute würden dazu passen.
    Dann würde ich auf das dopellte Bild am Anfang verzichten.
    Gruß

    Manfred Huppertz

    Antworten
    • MauriceGraf
      MauriceGraf sagte:

      Lieber Herr Huppertz,
      vielen Dank für die Anregung und die Hinweise. Ich bin leider schon mit einem Bein im Urlaub, kümmere mich aber danach direkt um diesen Beitrag.
      Viele Grüße:
      Maurice Graf

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.